Schäfereistraße

Laden

Am 15.06.1992 nahmen fünf Gruppenleiter und ca. 50 behinderte Mitarbeiter ihre Arbeit in der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) Schäfereistraße auf. Heute arbeiten in dieser Werkstatt 120 Mitarbeiter in 10 Gruppen. Eine Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt ist diesen Menschen aufgrund ihrer Behinderung nicht, noch nicht oder noch nicht wieder möglich.


Durch die berufliche Integration in der WfbM soll ihnen die Teilhabe am Arbeitsleben und in der Gemeinschaft ermöglicht werden. Je nach Eignung und Neigung arbeiten unsere Mitarbeiter in der Grünanlagenpflege, führen Verpackungs- und Montagearbeiten von mechanischen und elektrischen Baugruppen oder Komplettmontagen von hochwertigen Leuchten und Lichtsystemen mit LED und Halogenlampen durch. An vier CNC-Maschinen wird gearbeitet. Unter der Anleitung von qualifiziertem Fachpersonal werden so Produkte erarbeitet, die in ihrer Qualität unsere Partner in der Wirtschaft seit Jahren überzeugen.

Vielfältige arbeitsbegleitende Angebote helfen darüber hinaus, die Selbständigkeit unserer Mitarbeiter zu fördern und ihre Persönlichkeit weiter zu entwickeln. Und so bedeutet Lebenshilfe auch immer Lebensfreude, sei es beim Fußball, beim Singen oder kreativen Gestalten, bei gemeinsamen Ausfahrten oder Feiern.

Teilhabe am Arbeitsleben bedeutet auch, sich auf eine Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt vorzubereiten. Dafür kooperieren wir mit regionalen Betrieben mit dem Ziel, Außenarbeitsplätze oder betriebsinterne Praktika für unsere Mitarbeiter mit Behinderung anbieten zu können.