Vorlesefunktion

Aktuelles

Lebensfreude bedeutet aktiv sein. Hier lesen Sie Aktuelles aus dem Leben und Alltag bei und mit der Lebenshilfe Gera.

  • Alle
  • Wohnen und Leben
  • Bildung und Beruf
  • Arbeiten und Fördern
  • Produktion und Dienstleistung
  • Kinder und Jugend
  • Lebenshilfe Gera
  • Verein

18.03.2020 | Informationen zum Coronavirus

Informationen zum Coronavirus

An dieser Stelle geben wir Ihnen aktualisiert alle wichtigen Informationen zu unseren Leistungsbereichen rund um das Thema Coronavirus (COVID-19).

HAUPTVERWALTUNG

>>> 18. MÄRZ 2020 - 08.40 UHR <<<

Unser Augenmerk setzen wir derzeit auf die Aufrechterhaltung unserer kritischen betrieblichen Infrastruktur: Hierzu gehören derzeit der Leistungsbereich Wohnen und Leben, die Verwaltung, das Kommunikationsmanagement sowie die Essenversorgung.

WOHNEN UND LEBEN

>>> 16. MÄRZ 2020 - 11.30 UHR <<<

- In enger Zusammenarbeit hat der Krisenstab einen Pandemievorsorgeplan ausgearbeitet, welcher in den einzelnen Leistungsbereichen unterschiedlich greift. Gegebenenfalls wird dieser in weitere Stufen vertieft.
- Für alle Wohnhäuser und Außenwohngruppen gilt mit sofortiger Wirkung eine Besuchersperre, dies obliegt der Entscheidung der Heimaufsichtsbehörde.
- Weiterhin werden alle nicht notwendigen externen Aktivitäten (z. Bsp.: Ausflüge, Routine Arztbesuche etc.) eingestellt.


ARBEITEN UND FÖRDERN


>>> 15. MAI 2020 - 10.00 UHR <<<

Ab dem 18. Mai 2020 erfolgt die geplante stufenweise Öffnung unserer Betriebsstätten für Menschen mit Behinderung. 
Folgende Informationen möchten wir Ihnen für den Tagesablauf geben:

• den Fahrdienst wird es wie regulär geben, dieser wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen insofern Sie bei Ihrer Leitung Pädagogik angegeben haben wieder arbeiten gehen zu wollen
• wir bieten Mittagsverpflegung an, Frühstück müssen Sie bitte selbstständig von daheim mitbringen
• das RKI informierte bereits, das Menschen mit Behinderung zur Risikogruppe zählen
• bitte betreten Sie unsere Betriebsstätten nicht, wenn Sie an einer Atemwegserkrankung leiden
• aufgrund der uns vorgegebenen Gruppenkonstellationen kann es zu veränderten Gruppenkonstellationen kommen
• die Umkleiden werden aufgrund der aktuellen Situation in die Gruppenräume verlegt, Spinde gibt es für den aktuellen Zeitraum nicht

Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihre Leitung Pädagogik des jeweiligen Standorts.
 

>>> 17. MÄRZ 2020 - 10.45 UHR <<<

- Das Thüringer Amt für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie hat folgendes beschlossen: „Werkstätten für behinderte Menschen, alle Formen von Förderbereichen sowie Arbeitsbereiche anderer Leistungsanbieter dürfen von den dort beschäftigten und betreuten Menschen mit Behinderungen nicht betreten werden. ”. 
Auf Grundlage dieses Beschlusses möchten wir Sie über die Schließung unserer Betriebsstätten Otto von Guericke, Biohof Aga, Schäferei, Carl Zeiss sowie des Förderbereichs in Kenntnis setzen.
Die Schließung gilt vom 18. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020.

In diesem Zeitraum werden wir Menschen mit Behinderung, welche im häuslichen Umfeld leben und durch einen/mehrere Erziehungsberechtigte betreut werden, eine Notversorgung in der Betriebsstätte Carl Zeiss anbieten.
Sollten Sie eine Notversorgung in diesem Zeitraum in Anspruch nehmen wollen, wenden Sie sich bitte an die Leitung Pädagogik des jeweiligen Standortes.

Wer auf unseren Fahrdienst angewiesen ist und die Notversorgung beansprucht, bitten wir darum, sich auf eventuelle geänderte Fahrzeiten einzustellen. Der Fahrdienst wird sich zu weiteren Absprachen mit Ihnen in Verbindung setzen.

 

PRODUKTION und DIENSTLEISTUNGEN

>>> 18. MÄRZ 2020 - 08.40 UHR <<<

- Wir setzen unser Fachpersonal an verschiedenen Standorten ein, um den Bereich Produktion/Dienstleistungen im Kern aufrechtzuerhalten.


KINDER UND JUGEND

>>> 11. Mai 2020 - 15.40 Uhr <<<
SCHULE RÖPSEN

 

Sehr geehrte Eltern und Betreuer,

ab dem 18. Mai 2020 öffnen wir schrittweise unsere Förderschule. Auf der Grundlage der gesetzlichen Vorschriften haben wir folgende Festlegungen für unsere Schule getroffen.

  • Am 18.05.2020 beginnen wir mit dem gestaffelten Unterricht für die Schüler*innen der Ober- und Abschlussstufen in kleinen Lerngruppen. Die Einladung für die einzelnen Schüler*innen erfolgt durch die Klassenleitungen.
  • Die Mittelstufenklassen beginnen ab dem 25.05.2020.
  • Ab dem 02.06.2020 werden auch die Unterstufenklassen sowie die Schüler*innen, die zu den Risikogruppen zählen, Präsenzunterricht erhalten.
  • Der Unterricht erfolgt jeweils von 7.30 – 13.00 Uhr. Es findet keine Nachmittagsbetreuung statt.
  • Die Unterrichtung der Schüler*innen erfolgt im Wechsel zwischen Präsenzunterricht und häuslichem Lernen.
  • Genauere Informationen dazu erhalten Sie in dieser Woche durch einen Elternbrief der Schulleitung und von den Pädagog*innen Ihres Kindes. Bei auftretenden Fragen können Sie sich auch an die Schulleitung wenden.
  • Die Notbetreuung findet für die berechtigten Bedarfsgruppen weiterhin in der Zeit von 7.30 – 14.45 Uhr statt.

    Mit freundlichen Grüßen

    das Team der Förderschule Röpsen
     

>>> 06. MAI 2020 - 10.30 Uhr <<<
SCHULE RÖPSEN

Ab dem 18.05.2020 beginnt die Förderschule Röpsen schrittweise mit der Unterrichtung der Schüler in der Schule. Bis zum 2. Juni sollen die meisten Schüler, Angebote im Rahmen des Präsenzunterrichtes erhalten. Dabei ist entsprechend der Vorgaben des Bildungsministeriums nicht von einem Schulbetrieb auszugehen, wie er vor der Schulschließung erfolgt ist.

Die Schüler werden in kleinen Gruppen, an einzelnen Tagen, mit verkürzter Präsenzzeit, einer verkürzten Stundentafel und unter der Wahrung hygienischer Auflagen Unterricht erhalten.

Derzeit erarbeitet die Schule ein entsprechendes Konzept. Alle Eltern erhalten in der 20. Kalenderwoche einen Brief mit den aktuellen Reglungen. Zusätzlich werden sie durch die Klassenlehrer telefonisch oder im persönlichen Kontakt informiert.
 

INTERDISZIPLINÄRE FRÜHFÖRDERUNG
auf Grundlage der 2. Thüringer Verordnung zur Verlängerung und Änderung der Maßnahmen zum Coronavirus ergeben sich folgende Lockerung:

„(5) Das Betretungsverbot nach Absatz 4 Satz 3 gilt nicht für Kinder mit Behinderungen oder von Behinderung bedrohte Kinder und deren Familien, für die medizinisch-therapeutische oder heilpädagogische Leistungen dringend erforderlich sind. Die entsprechenden Leistungen dürfen nur als Einzelfördermaßnahmen und nicht als Gruppenangebot erbracht werden.“ https://corona.thueringen.de/behoerden/ausgewaehlte-verordnungen/

Dies bedeutet, dass unsere Interdisziplinäre Frühförderung, Behandlungen in Ihren eigenen Räumlichkeiten wieder aufnehmen darf.

>>> 07. APRIL 2020 - 14.00 UHR <<<

- Unter Downloads finden Sie den Elternbrief zur Regelung der Notbetreuung in Schulen und Kindertageseinrichtungen des Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

sowie die Notfallkontaktnummern der Stadt Gera für Kinder, Jugendliche und Familien

>>> 18. MÄRZ 2020 - 08.40 UHR <<<

Das Leistungsangebot unserer Interdisziplinären Frühförderung stellen wir vorerst bis zum 19. April 2020 ein.

 

>>> 16. MÄRZ 2020 - 11. 30 UHR <<<

- Nach Weisung des Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport wird der alltägliche Schulunterricht sowie Kitaaufenthalt in seiner Form bis zum 19. April ausgesetzt. Die Schulpflicht behält dennoch weiterhin Ihre Gültigkeit.
- Den Elternbrief des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport finden Sie hier.

Beitrag teilen

Ansprechpartner

Marcus Herold Sicherheitsmanagement Hauptgeschäftsstelle FON 0365 55 21 54-26 MOBIL 0151 26 90 63 57 MAIL marcus.herold@lebenshilfe-gera.de Kontaktieren

28.04.2020 | >>> DANKE FÜR 30 JAHRE LEBENSHILFE GERA <<<

>>> DANKE FÜR 30 JAHRE LEBENSHILFE GERA <<<

30 Jahre. 360 Monate. 10.950 Tage. 262.800 Stunden. 15.768 000 Minuten. 946.080 000 Sekunden

Viele Zahlen - eine lange Zeit. Eine Zeit für die wir DANKE sagen möchten. Worte können es kaum ausdrücken.

• Danke an die Gründungsmitglieder, welche sich am 28. April 1990 dazu entschieden haben Menschen mit Behinderung eine Perspektive zu bieten.
• Danke an jedes Mitglied unseres Vereins, welche unsere Vision teilen.
• Danke an jeden Mitarbeiter/in welche uns über all die Jahre begleitet haben - Danke für euer tägliches Engagement und eure Hingabe.
• Danke an alle Firmen, welche mit uns zusammenarbeiten und dadurch die Teilhabe am Arbeitsleben fördern.
Einfach "Danke!" an alle, welche den Inklusions-Gedanken ebenso teilen und leben wie wir es tun.

Und da zu einem Geburtstag auch Geschenke gehören, haben wir etwas für euch vorbereitet.

Unter dem Link https://bit.ly/2W89V9K oder auf unserer Startseite findet Ihr den Kurzfilm "Lebensbilder", welchen wir in den letzten Wochen gedreht haben.
Ein besonderer Dank geht hierbei an Trendsetzer und bw.pictures für die tolle Umsetzung.

Beitrag teilen

Ansprechpartner

Lea Porsch Marketing/Kommunikation Hauptgeschäftsstelle FON 0365 55 21 54-11 MOBIL 0160 92 22 88 80 MAIL lea.porsch@lebenshilfe-gera.de Kontaktieren

16.04.2020 | Wichtige Information für unsere Mitarbeiter/Innen der Arbeitsbereiche

Wichtige Information für unsere Mitarbeiter/Innen der Arbeitsbereiche

An alle MitarbeiterInnen in den Arbeitsbereichen der Lebenshilfe Werkstätten Gera gGmbH,

 

die Lebenshilfe Werkstätten werden für April 2020 das vollständige Entgelt für alle MitarbeiterInnen in den Betriebsstätten und den Außenarbeitsplätzen überweisen.
Trotz fehlender Einnahmen haben wir uns für diesem Weg entschlossen: Als Anerkennung für Ihre geleistete Arbeit, als Zeichen der Solidarität und aus unserer Verantwortung für Sie alle.
Ob wir dies für die Entgeltzahlung im Mai 2020 wiederholen, können wir aktuell noch nicht versprechen. Aus diesem Grund möchte ich Sie bitten, sparsam mit Ihrem Geld umzugehen.

Alle Werkstattträger stehen vor den gleichen Herausforderungen. Auch wir benötigen an dieser Stelle Unterstützung. Das Land Baden-Württemberg startete Anfang April 2020 eine Initiative zur Sicherung der Löhne in Werkstätten für behinderte Menschen
(
https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/land-startet-initiative-zur-sicherung-der-loehne-in-werkstaetten-fuer-behinderte-menschen-wfbm/).

 

Bitte bleiben Sie gesund!

JAN FÖRSTER

Geschäftsführer

Beitrag teilen

Ansprechpartner

Jan Förster Geschäftsführender Vorstand/ Geschäftsführer Hauptgeschäftsstelle FON 0365 55 21 54-10 MOBIL 0173 3 80 41 45 MAIL jan.foerster@lebenshilfe-gera.de Kontaktieren

16.04.2020 | Fortbestehendes Betretungsverbot für MitarbeiterInnen der Arbeitsbereiche

Fortbestehendes Betretungsverbot für MitarbeiterInnen der Arbeitsbereiche

An alle MitarbeiterInnen in den Arbeitsbereichen der Lebenshilfe Werkstätten Gera gGmbH,

 am 15. April 2020 trafen die Ministerpräsidenten unserer Bundesländer gemeinsam mit der Bundeskanzlerin Angela Merkel neue Entscheidungen hinsichtlich der Maßnahmen zur Corona Pandemie.
In einigen Bereichen des öffentlichen Lebens wird es zu Lockerungen kommen. Darunter fallen aber nicht die Betriebsstätten für Menschen mit Behinderung.
Für unsere Betriebsstätten gilt somit vorerst bis 04. Mai 2020 das bestehende Betretungsverbot.
Die Ministerpräsidenten und die Kanzlerin werden im 14-tages Rhythmus über weitere Maßnahmen beratschlagen.

Sobald wir neue Informationen für Sie haben, werden wir diese hier und auf unserem Facebook Kanal veröffentlichen.

Benötigen Sie eine Notbetreuung? Dann wenden Sie sich bitte an Leitung Pädagogik Frau Sonntag oder Frau Jecke.

Beitrag teilen

Ansprechpartner

Katja Sonntag Leitung Pädagogik Betriebsstätte Carl Zeiss FON 0365 4 37 91-12 MAIL katja.sonntag@lebenshilfe-gera.de Kontaktieren

06.03.2020 | Produktionsassistenten starten Ihre Ausbildung

Produktionsassistenten starten Ihre Ausbildung

Am 02. März 2020 startete der 3. Kurs der Ausbildung zum/zur Produktionsassistenten/-tin.
Die Ausbildung dauert 18 Monate und wird mit einer Abschlussprüfung und einem Zertifikat abgeschlossen. In dieser Zeit erlernen die angehenden Produktionsassistenten alles aus den Bereichen Kommunikation, Behinderungsarten, Arbeitsorganisation, Arbeitsschutz, Telefondienst sowie Deutsch und Mathe. 

 

Was macht ein/e Produktionsassistent/-tin?

Es gibt Menschen mit Unterstützungsbedarf, welche besondere Fähig- und Fertigkeiten haben. Bei uns in der Lebenshilfe Gera wollen wir diese Chance nutzen und diese Menschen weiterbilden. Hierzu haben wir uns entschieden, die Ausbildung des Produktionsassistenten anzubieten.
Nach der 18-monatigen Ausbildung unterstützen Sie den Leiter einer Gruppe in seinen Tätigkeiten. Hierbei gibt der Leiter explizit Aufgaben an seine/n Produktionsassistenten/-tin ab. Diese Arbeitsweise überträgt viel Verantwortung. 
 

Wir wünschen all unseren Produktionsassistenten/-tinnen eine erfolgreiche Ausbildungszeit.

Beitrag teilen

04.03.2020 | Pflanzzeit in unserer Betriebsstätte Biohof Aga

Pflanzzeit in unserer Betriebsstätte Biohof Aga

🥒🍅🍆 - Bio? Logisch! 

Aktuell ist Pflanzzeit in unserer Betriebsstätte Biohof Aga.
Es werden über 10.000 Pflanzen in die Erde eingebracht. Darunter finden sich 5.400 Tomaten, 3.800 Gurken, 900 Paprika und 660 Auberginen.
Abnehmer hierfür ist unter anderem die Naturkost Erfurt GmbH .

Die Pflanzen werden nicht chemisch behandelt, da unser Biohof Aga bio-zertifiziert ist.
In unseren Gewächshäusern leben Wachteln und andere Nützlinge, welche den Schädlingsbefall natürlich bekämpfen. Auch Hummeln leben bei uns. Sie bestäuben unsere Tomaten im Gewächshaus 1.
Um keine Keime von außen mit nach innen zu bringen, muss jeder einen Vollschutzanzug tragen.

Wusstest du schon?
Die Hummeln werden nur im Gewächshaus der Tomaten  ausgesetzt und dürfen nicht zu den Gurken übersiedeln.
Sie würden in die Blüten der Pflanzen "beißen" und somit würden die Gurken krumm wachsen. 

Beitrag teilen

Ansprechpartner

Kathrin Stürmer Leitung Arbeit Betriebsstätte Biohof Aga FON 036695 32 78-52 MOBIL 0172 7 96 81 69 MAIL kathrin.stuermer@lebenshilfe-gera.de Kontaktieren

02.03.2020 | 15. Integrationssportfest in der Panndorfhalle Gera

15. Integrationssportfest in der Panndorfhalle Gera

Text: Reinhardt Schulze - Ostthüringer Zeitung Gera

Sie brachten die Panndorfhalle zum Beben, die gut 170 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 15. Integrationssportfest. Allein der zur Tradition gewordene Einmarsch unter den Klängen der Schalmeienkapelle aus Münchenbernsdorf, ist längst für alle zu einem Höhepunkt geworden, auf den sich die Teilnehmer immer über das ganze Jahr freuen.

„Es geht noch nicht los. Ich gebe das Zeichen. Achtet auf meine Hand“, gibt Ute Pfeil das Kommando. Man lässt sie gewähren und alle finden es toll. „So ist unser Integrationssportfest. Wer hätte 2005 gedacht, dass Jahr für Jahr so viele mitmachen“, freut sich Karsten Besser, 2. Vereinsvorsitzender der OTG 1902 Gera. Gemeinsam mit dem Stadtsportbund Gera organisiert, finden einmal im Jahr seither Menschen mit und ohne Handicap sportlich zusammen.

Unterstützung durch eine Spende

„Ich freue mich, über eine so unheimlich gefüllte Sporthalle und über die vielen schon bekannten, aber auch neuen Gesichter, die sich dieses schöne Sportfest nicht entgehen lassen wollen“, so Jan Förster, Geschäftsführer der Lebenshilfe Gera. Es folgte ein Sturm des Beifalls, als Christian Schütze, Leiter des Beratungscenters in der Hauptstelle der Sparkasse Gera-Greiz in der Schloßstraße, den symbolischen Spendenscheck in Höhe von 4000 Euro an Karsten Besser überreichte und allen Teilnehmern viel Spaß und Freude für die dann folgenden drei Stunden Bewegung wünschte.

Vor dem Stationsbetrieb folgte erst einmal eine Erwärmungsphase, um die Glieder zu lockern und sie so in Schwung zu bringen. Von den zahlreichen Helfern, darunter von der Privaten Staatlichen Fachschule Wirtschaft und Soziales gGmbH in der Keplerstraße waren 13 Stationen aufgebaut worden. Sie reichten von Gymnastik, Korbball, Federball, Tischtennis, Medizinballrollen über Torwandschießen, Wäscheaufhängen, Tauziehen, Sprint bis hin zum Kegeln, Schwungtuch, Luftballon balancieren und Badminton.

Unter den Gästen waren der Geschäftsführer der „Elstertal“ Infraprojekt GmbH, Uwe Merten wie auch Birgit Pohl, die am Abend zuvor bei der Sportlerehrung der Stadt Gera mit der Ehrenurkunde des Sports geehrt wurde.

Fußballspiel ist Tradition

Traditionell gehört zum Integrationssportfest das Fußballspiel. Für die drei Platzierten gab es Pokale, die von Jan Förster an die Teamführer überreicht wurden. Längst zum Maskottchen des Integrationssportfestes ist die Stadtmaus der GWB „Elstertal“ geworden, mit der man sich gern fotografieren lässt, die aber auch sportlich aktiv ist und natürlich bei der Siegerehrung nicht fehlt. Für die Teilnehmer gab es auch bei der 15. Auflage Medaillen, Urkunden und ein Plüschtier, diesmal ein Einhorn. Karsten Besser dankte allen Beteiligten an diesem Jubiläumsturnier, darunter dem Nissan-Autohaus Böttcher in Lusan, welches sich von Beginn an dem Integrationssportfest verbunden fühlt, sowie den Maltesern für die medizinische Absicherung.

Beitrag teilen

07.02.2020 | Ehrenamtliches Engagement bei der Lebenshilfe Gera

Ehrenamtliches Engagement bei der Lebenshilfe Gera

Miteinander leben: Hans hilft ehrenamtlich in der Förderschule Röpsen

Der 69-Jährige Hans Radschiner könnte sich eigentlich ausruhen. Doch der Ruheständler hilft ehrenamtlich in der Förderschule Röpsen bei Gera.
Schüler, Lehrer und Sozialpädagogische Fachkräfte sind darüber froh und freuen sich über die Zusammenarbeit mit ihm.

Sehen Sie sich jetzt den beitrag vom MDR Thüringen Journal hierzu an. Klicken Sie jetzt hier.

Möchten auch Sie ehrenamtlich tätig werden? Dann wenden Sie sich gern an Katja Schenk, Personalleitung Lebenshilfe Gera.

Beitrag und Text: MDR Thüringen

Beitrag teilen

Ansprechpartner

Katja Schenk Leitung Personalwesen Hauptgeschäftsstelle FON 0365 55 21 54-15 MAIL katja.schenk@lebenshilfe-gera.de Kontaktieren

21.01.2020 | Elisabeth Kaiser, MdB zu Gast bei der Lebenshilfe Gera

Elisabeth Kaiser, MdB zu Gast bei der Lebenshilfe Gera

In der Lebenshilfe Gera durften wir die Bundestagsabgeordnete der SPD – Elisabeth Kaiser recht herzlich begrüßen. Mit dem Geschäftsführenden Vorstand und Geschäftführer Jan Förster, hatte Sie ein angenehmes und anregendes Gespräch. Elisabeth Kaiser sagt selbst: „Ich finde es klasse, dass sich die Lebenshilfe in Gera nun stärker in die Netzwerke der sozialen Träger in Gera und Umgebung einbringen will. Durch ein vertrauensvolles Miteinander kann es gelingen, Menschen mit Unterstützungsbedarf optimal zu fördern.“

Beitrag teilen

13.12.2019 | Das Wohnhaus Ronneburg feiert seine Weihnachtsfeier

Das Wohnhaus Ronneburg feiert seine Weihnachtsfeier

Ein himmlischer Duft liegt in der Luft.

Wir, die Bewohner und Betreuer des „Wohnhaus Lebenshilfe“ lassen ein ereignisreiches und schönes Jahr 2019 zurück. Gemeinsam haben wir verschiedene Ausflüge unternommen und große und kleine Feste gefeiert.

 

Das Jahr haben wir bei unserer Weihnachtsfeier am 13.12.2019 im Gasthof „Zur fröhlichen Wiederkunft“ in Linda ausklingen lassen. Es gibt nur wenige Gelegenheiten, bei denen wir mit den Eltern, Geschwistern, gesetzlichen Betreuern und liebgewonnenen Freunden in so einer großen Runde zusammenkommen. Umso mehr genießen wir alle natürlich solche schönen, gemütlichen, gemeinsamen Stunden in festlichem Ambiente bei netten Gesprächen und gutem Essen. Sehr gefreut haben wir uns, dass unsere Bürgermeisterin Frau Leutloff den ganzen Nachmittag und Abend mit uns gefeiert und allen Bewohnern weihnachtliche Wichtelgeschenke aus dem Ronneburger Rathaus mitgebracht hat. Dafür unseren herzlichsten Dank!

 

Nun freuen wir uns sehr auf das neue Jahr und sind gespannt, was es alles für uns bereithält. Wir haben festgestellt, dass alleine die Jahreszahl 2o2o  vielversprechend klingt. Neben einigen anderen runden Geburtstagen, die bei uns anstehen und auch gebührend gefeiert werden, wird die Lebenshilfe Gera im neuen Jahr 30 Jahre alt. Dieses Jubiläum wollen wir natürlich mit verschiedenen Aktionen und Festen würdigen und feiern! 

 

Wir wünschen allen uns verbundenen Familien, Freunden, Bekannten und Nachbarn ein gesundes, fröhliches und rundum wunderbares neues Jahr!

 

Die Bewohner und Betreuer des Wohnhauses Ronneburg

Beitrag teilen

Ansprechpartner

Anja Zschirpe Leitung Wohnhaus Ronneburg Wohnhaus Ronneburg FON 036602 90 48-99 MAIL anja.zschirpe@lebenshilfe-gera.de Kontaktieren

02.11.2019 | Lange Nacht der Wirtschaftslöwen

Lange Nacht der Wirtschaftslöwen

Schon zum 3. Mal hat die Lebenshilfe Gera an der Nacht der Wirtschaftslöwen teilgenommen. In diesem Jahr öffnete die Betriebsstätte Schäferei ihre Tore für die Teilnehmer der Langen Nacht der Wirtschaftslöwen.

 

Mit großem Engagement hat sich das Personal gemeinsam mit den Mitarbeitern auf dieses Ereignis vorbereitet. Die Werkstatträume wurden so eingerichtet, dass den Besuchern gezeigt werden konnte, welch wichtige und hochwertige Arbeit in unserer Werkstatt geleistet wird.

 

Nach der Begrüßung der Besucher durch den Geschäftsführer, Herrn Förster, dem Leiter Arbeit, Herrn Mario Eckstein, und der Leiterin Pädagogik, Anne Hoffmann, führte der Weg zu einem Raum, in dem sie sich mit praktischen Übungen zum Hamet-Test, einem Eignungstest im Eingangsverfahren, ausprobieren konnten. Hier ging es vor allem um feinmotorische Fähigkeiten. Nach erfolgreicher Teilnahme konnte auch jeder ein kleines Geschenk mit nach Hause nehmen.

 

In zwei anderen Räumen wurde gezeigt, wie Verpackungsarbeiten zum Beispiel für die Firma ISEO durchgeführt werden. Auch bei den Elektroarbeiten konnte man den Mitarbeitern über die Schultern schauen. An den CNC Maschinen erklärten die Mitarbeiter, welche Arbeiten sie für verschiedene Firmen ausüben. Die Mitarbeiter sind sehr stolz auf ihre Arbeit und die Besucher waren überrascht, dass sie so umfangreich über ihre Arbeit berichten konnten.

 

Im Außenbereich führten die Mitarbeiter des Arbeitsbereiches Grünanlagen die Technik vor, mit der sie arbeiten. Außerdem hatten sie einen Film über ihre Arbeiten gedreht, der den Besuchern gezeigt wurde.

 

Zwischen den Arbeitsräumen war noch ein Infostand aufgebaut, an dem sich die interessierten Besucher über alle Bereiche der Lebenshilfe Gera informieren konnten. Außerdem konnten sie hier auch unseren Kalender erwerben, der schon seit vielen Jahren von den Teilnehmern am Zeichenkurs gestaltet wird.

 

Zurückblickend kann man feststellen, dass es ein sehr gelungener Abend war. Mit der Teilnahme an der Langen Nacht der Wirtschaftslöwen nutzen wir die Gelegenheit, die Arbeit der Lebenshilfe einem breiten Publikum bekannt zu machen. Dabei steht vor allem die engagierte Arbeit des Personals, der Mitarbeiter und die Zusammenarbeit mit den Unternehmen, die mit uns kooperieren, im Fokus.

 

An dieser Stelle möchte ich allen „Danke“ sagen, die an der Vorbereitung und Durchführung der Vorstellung unserer Betriebsstätte Schäferei bei der 4. Langen Nacht der Wirtschaftslöwen mitgewirkt haben.

 

Heidrun Langhammer
Präsidentin der Lebenshilfe Gera

Beitrag teilen

Ansprechpartner

Lea Porsch Marketing/Kommunikation Hauptgeschäftsstelle FON 0365 55 21 54-11 MOBIL 0160 92 22 88 80 MAIL lea.porsch@lebenshilfe-gera.de Kontaktieren

25.10.2019 | Neue Führungsleitlinien für die Lebenshilfe Gera

Sich Ziele und Werte vor den Augen zu halten ist eines der wichtigsten Eigenschaften welche wir Menschen haben können. Im täglichen Umgang mit Menschen mit Unterstützungsbedarf, ist es uns wichtig dass unser leitendes Personal der Lebenshilfe Gera „Handwerkszeug“ bekommt.

 

Uns war es wichtig gemeinsame Führungsleitlinien, welche für alle allgegenwertig gültig sind, zu entwickeln. Hierzu trafen sich die Leitungen der Einrichtungen (Betriebsstätten, Wohnhäuser, Kitas, Schule, Inklusionsunternehmen, Verwaltung, Bildung und Beruf sowie IFF) am 24./25. Oktober 2019 im Bio Seehotel Zeulenroda. Zu Beginn wurden durch Rechtsanwältin Sylvi Dittrich alle rechtskonformen Grundlagen der Personalführung nähergebracht. Anschließend wurde in bunt gemischten Gruppen und in Zusammenarbeit mit Personalerin Kristin Hönniger die Führungsleitlinien der Lebenshilfe Gera ausgearbeitet. Hierbei wurde jede Leitlinie akribisch aus verschiedenen Gesichtspunkten heraus betrachtet, beurteilt und ausgewählt. Folgende Führungsleitlinien wurden festgehalten:

  • Wir motivieren und begeistern unser Team.
  • Wir handeln vertrauensvoll und verlässlich.
  • Wir reflektieren unser Tun und Handeln.
  • Wir kommunizieren auf Augenhöhe.
  • Wir führen wertschätzend und empathisch.
  • Wir arbeiten transparent und nachvollziehbar.
  • Wir gehen Herausforderungen gemeinsam an.
  • Wir übertragen Verantwortung.
  • Wir bearbeiten Konflikte sachlich und lösungsorientiert.
  • Wir sind Vorbild.

Beitrag teilen

Ansprechpartner

Jan Förster Geschäftsführender Vorstand/ Geschäftsführer Hauptgeschäftsstelle FON 0365 55 21 54-10 MOBIL 0173 3 80 41 45 MAIL jan.foerster@lebenshilfe-gera.de Kontaktieren

22.06.2019 | Neue Fassaden für das Wohnhaus Gera und die Betriebsstätte Schäferei

Neue Fassaden für das Wohnhaus Gera und die Betriebsstätte Schäferei

In neuem Glanz leuchten die Fassaden des Wohnhaus Gera sowie der Betriebsstätte Schäferei. Fachmännisch wurden diese neu gestrichen. Ebenfalls neu an den Fassaden sind die Logos der Lebenshilfe Gera.

 

In Zusammenarbeit mit der Werbeagentur Trendsetzer wurde ein neues Corporate Design entwickelt. Die Betriebsstätte Schäferei ist nun die erste von vier Betriebsstätten welche das neue Logo schmückt. Auch das Wohnhaus Gera hat das neue Logo der Lebenshilfe Gera erhalten.

Beitrag teilen